Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

stadtanzeiger_2015-11-07

Wunst. Stadtanz., 07.11.15: Orientieren und Informieren

Berufsmesse ermöglicht Einblicke in die Arbeitswelt

WUNSTORF (m­k). Rund 140 Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Haupt­schul­zwei­ges der Otto-Hahn-Schule so­wie 30 der Frö­bel­schule in­for­mier­ten sich einen Vor­mit­tag lang ü­ber ihre Be­rufs­mög­lich­kei­ten. Zum zwei­ten Mal hat die Schule zahl­rei­che Un­ter­neh­men ge­win­nen kön­nen, sich im Rah­men ei­ner Be­rufs­messe vor­zu­stel­len. Für beide Sei­ten ein Ge­winn. Während sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus­führ­lich ü­ber die Vor­aus­set­zun­gen und In­halte ei­ner Aus­bil­dung in­for­mier­ten, konn­ten die Be­triebe mit so man­chem Vor­ur­teil auf­räu­men. Un­ter an­de­rem kämp­fen viele mit der An­nah­me, dass nur Ab­itu­ri­en­ten oder Re­al­schü­ler eine Chance auf einen Aus­bil­dungs­platz ha­ben. Da­bei gibt es auch für die Ab­sol­ven­ten der Haupt- und der Frö­bel­schule viele Mög­lich­kei­ten auf dem Ar­beits­markt. In klei­nen Grup­pen, zu je fünf Schü­le­rin­nen und Schü­lern, ging es von Stand zu Stand. Ins­ge­samt fünf Sta­tio­nen wur­den im Laufe des Vor­mit­tages an­ge­steu­ert. Zwei Wün­sche durf­ten die Ju­gend­li­chen je­weils an­ge­ben, die drei an­de­ren Be­triebe such­ten die Or­ga­ni­sa­to­ren aus, um si­cher­zu­stel­len, dass sie eine mög­lichst große Band­breite an Be­rufs­zwei­gen ken­nen­ler­nen konn­ten. Laut Schul­lei­te­rin Helga Radtke war die erste Be­rufs­messe im ver­gan­ge­nen Jahr ein Er­folg, al­ler­dings habe sie sich in die­sem Jahr or­ga­ni­sa­to­ri­sche Hilfe vom Bil­dungs­werk der Nie­der­säch­si­schen Wirt­schaft ge­holt. Fo­to: mk

Quelle: Wunstorfer Stadtanzeiger, 07.11.2015

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
Permalink stadtanzeiger_2015-11-07.txt · Zuletzt geändert: 2015/11/09 16:29 von sz

oeffentlich